von SCHILLING ENGINEERING alles aus einer Hand
    Anfragekorb
    Es befindet sich
    kein Artikel im Anfragekorb

     

    CleanCell_GreenCleanroom_q          Logo Clean Cleanroom

     

    Green Cleanroom – die energieeffizienten Reinraumsysteme CleanCell©, CleanMediCell® und CleanSteriCell®

    Bei den Reinraumsystemen der Serie CleanCell werden die Energiekosten genau unter die Lupe genommen und ganzheitlich betrachtet. Durch das Zusammenspiel von innovativer Umlufttechnik, hochgradiger Dichtheit und wartungsarmer Komponenten weisen die Systeme von SCHILLING ENGINEERING einen geringeren Energieverbrauch als vergleichbare Reinraumsysteme auf. Energiekosten werden deutlich herabgesetzt und die Umwelt geschont.

    Hochgradige Dichtheit
    Die Dichtheit eines Reinraums ist von entscheidender Bedeutung für ein sicheres und funktionales System. Gleichzeitig wird so fast nebenbei viel Energie eingespart. Dringen keine Partikel in den Reinraum, kann die Luftwechselrate deutlich verringert werden. Dringt weniger Luft nach außen, fällt der notwendige Druckausgleich wesentlich geringer aus, zudem können auch Temperatur und Feuchtigkeit im Raum länger auf dem eingestellten Niveau gehalten werden und somit Kühl- und Heizkosten reduziert werden.
    Die CleanCell Reinraumsysteme sichern die Dichtheit durch eine innovative technische Lösung:
    Über ein patentiertes Dicht-Clip-System  werden die Wand- und Deckenmodule absolut passgenau aneinandergefügt und automatisch abgedichtet.

    Energieeffiziente Umlufttechnik
    Der höchste Energieverbrauch eines Reinraums entsteht durch die Notwendigkeit des permanenten Luftaustauschs. Gefilterte Luft wird in den Reinraum geleitet, partikelbelastete Luft verdrängt und aus dem Reinraum geführt. Die dafür notwendige  Umlufttechnik  ist das Herzstück der Reinraumsysteme von SCHILLING ENGINEERING. Die Luft wird in einem permanenten Kreislauf vom Reinraum abgeführt und durch die Wandmodule wieder in die Filteranlagen des Deckenplenums zurück in den Reinraum geleitet. Diese Wiederverwendung der bereits gekühlten und nur wenig belasteten Luft des Reinraums spart einen Großteil der Energiekosten, die normalerweise für die Befeuchtung und Kühlung der von außen neu zugeführten Luft aufgewendet werden müsste. Durch die geringere Partikelbelastung der wiederverwendeten Luft setzen zudem die Filter weniger zu und auch die Luftwechselraten können herabgesetzt werden.

    Sparsame Laminarflow Module
    In den CleanCell Systemen werden ausschließlich ULPA Hochleistungsfilter eingesetzt, die durch eine geringe Ausfall- und Wartungsquote überzeugen und sehr energieeffizient arbeiten.

    LED Beleuchtung
    Reinraumgerechte LED Leuchten können langfristig viel Energie einsparen. Sie sind sparsam im Verbrauch und haben eine weit höhere Lebensdauer als herkömmliche Lampen. Bei der Auswechslung der Beleuchtung muss ein Reinraumsystem ausgeschaltet und wieder neu angefahren werden. Diese Kosten werden oft nicht bedacht, sprechen aber für den Einsatz von länger haltbaren Beleuchtungen.  

    Flexible und genaue Steuerung und Überwachung
    Ein weiteres Energiesparpotential liegt in einer exakten und aufeinander abgestimmten Einstellung aller Reinraumkomponenten. Mit der Steuereinheit SCHILLING CleanRoomControlSystem CR Control®  werden alle Einstellungen inklusive Klimatechnik an einer zentralen Stelle vorgenommen. So werden energieintensive Abstimmungsverluste vermieden. Klare Warnhinweise, wie beispielsweise bei einer zu lange geöffneten Tür,  ermöglichen ein schnelles Eingreifen und verhindern unnötige Energieverluste. Ein zeitnahes und flexibles  Eingreifen wird zudem durch eine  App unterstützt, die die Überwachung und Steuerung völlig  ortsunabhängig über Tablet und Smartphone erlaubt.